Versandkostenfrei ab 100 € Bestellwert

Auswirkungen, die ein Hund auf deine geistige und körperliche Gesundheit hat

‘Wir werden einen für die Kinder kaufen’… ist eines der beliebtesten Argumente, um sich einen Hund ins Haus zu holen. Aber die positiven Auswirkungen, die ein neuer vierbeiniger Mitbewohner mit sich bringt, werden größer sein, als nur die Freude, ein Haustier zu haben. Ein Hund wird sich sehr positiv auf das allgemeine Wohlbefinden und die Gesundheit all derer auswirken, die mit dieser lieben schwanzwedelnden Frohnatur zusammenleben. Wusstest du schon, dass ein Hund dich glücklicher machen wird, als du je zuvor warst? Wusstest du, dass er dich sogar gesünder werden lässt und zu einem längeren Leben beiträgt? Einen Hund zu haben macht Spaß… aber einen Hund zu haben ist noch so viel mehr… Ein Hund bedeutet eine lange Liste an positiven Auswirkungen auf deine geistige und körperliche Gesundheit!

Die Auswirkungen auf deine psychische Gesundheit und dein Wohlbefinden

Während man einen Hund streichelt oder umarmt, wird Oxytocin, das so genannte Liebeshormon, freigesetzt. Es ist wahrscheinlich keine Überraschung, dass dieses Liebeshormon einen direkt in den siebten Himmel katapultiert. Das Stressniveau wird gesenkt und Körper und Seele entspannen. Ein weiterer positiver Effekt, der auftritt, wenn du in der Nähe deines Hundes bist, ist die Tatsache, dass Oxytocin auch deinen Blutdruck und die Herzfrequenz senkt, was sich wiederum positiv auf das Herz und die Blutgefäße auswirkt.

Was deine psychische Gesundheit betrifft, ist es bereits erwiesen, dass Hunde Menschen weniger ängstlich, weniger einsam und weniger depressiv machen. Die Pflege eines Tieres wird dir Zufriedenheit verschaffen und gleichzeitig dein Selbstvertrauen stärken. Menschen, die an einer chronischen Krankheit leiden, ertragen mit einem Hund an ihrer Seite nachweislich besser ihre Symptome, Leiden und Schmerzen. Ein Hund wird dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern, Struktur in dein Leben bringen und depressive sowie negative Gefühle deutlich abmindern. Ja, in der Tat sind Hunde Profis im Fördern von mentaler Gesundheit und im Verbessern von allgemeinem Wohlbefinden.

Die Auswirkungen auf deine körperliche Gesundheit

Neben den bereits erwähnten Vorteilen für die psychische Gesundheit, haben Hunde auch einen positiven Einfluss auf die körperliche Gesundheit. Ein aktiveres Leben ist einer der wichtigsten Vorteile um körperlich fit zu bleiben. Wir müssen dir wahrscheinlich nicht erklären, dass ein täglicher Spaziergang mit Hund eine Liste von Vorteilen für deinen Körper mit sich bringt. Während du mit deinem Hund spazieren gehst, erreichst du nämlich ganz leicht die von Ärzten, Experten und Wissenschaftlern empfohlenen 10.000 Schritte pro Tag.

Kinder, die mit einem Hund aufwachsen, haben zudem ein geringeres Risiko für lästige Krankheiten wie Asthma und Allergien. Es gibt bereits Dutzende von Untersuchungen und Studien, die bestätigen, was einst nur Vermutungen waren. Eine der größten Studien über das menschliche Mikrobiom fand an der University of San Diego Knight Lab statt. Die Forscher entdeckten zwischen 500 und 1000 Arten von Mikroben, die im menschlichen Darm leben. Diese Mikroben spielen eine wichtige Rolle für unser Immunsystem und unseren Stoffwechsel. Da das Mikrobiom auch durch externe Faktoren beeinflusst wird, wurde nachgewiesen, dass Hunde eine wichtige Rolle in der Vielfalt der im Menschen lebenden Bakterien spielen. Die Forschung kam zu dem Schluss, dass Kinder, die von klein auf mit einem Hund zusammenleben, eine vielfältigere Gruppe von Mikroben in ihrem Darm haben, wodurch ihr Immunsystem gestärkt wird und es leichter zwischen guten und schlechten Bakterien unterscheiden kann. Hunde bringen eine Vielfalt von äußeren Bakterien in die Wohnung, mit denen auch die Kinder in Berührung kommen, was die Wahrscheinlichkeit, Asthma und andere Allergien zu entwickeln, deutlich verringert.

Kinder mit ADHS oder Autismus hingegen profitieren von der Struktur, dem Frieden und der Ruhe, die mit der Pflege eines Hundes einhergehen. Sie profitieren nicht nur von der täglichen Routine, die so typisch für einen Hund ist (füttern, spazieren gehen,…), sondern auch die tägliche Interaktion mit dem Hund hilft ihnen sehr dabei, Hindernisse in ihrem Leben zu überwinden und ihr Selbstvertrauen zu stärken.

Verschiedene Untersuchungen zeigen, dass Hundebesitzer in der Regel einen niedrigeren Cholesterinspiegel aufweisen. Und ein niedrigerer Cholesterinspiegel bedeutet automatisch auch ein geringeres Risiko, an Herz- und Blutgefäßerkrankungen zu erkranken. Ausgebildete Hunde können sogar ihren sechsten Sinn nutzen, um pro-aktiv zu erkennen, ob der Blutzuckerspiegel ihres Herrchens sinkt oder um einen bevorstehenden epileptischen Anfall vorherzusagen. Dieser sechste Sinn erlaubt es ihnen auch, Emotionen wie zum Beispiel Angst beim Herrchen zu spüren, so dass sie Menschen, wann und wo immer es nötig ist, unterstützen und bei Gefahr schützen können.

Ein Hund wird dein Sozialleben verbessern

Einen Hund zu haben, bringt Freude in dein Haus und in deine Familie. Wenn du mit ihm Gassi gehst, wird dein Vierbeiner aber auch Schwung in dein weiteres Sozialleben bringen. Du wirst öfter mal mit anderen Hundebesitzer plaudern und dich austauschen. Hunde ziehen von Natur aus Menschen an, und Menschen fühlen sich zu Hunden hingezogen.

Bedingungslose Liebe

Hunde sind zweifellos gesellige Tiere, die uns, wenn wir sie gut behandeln, als Freunde und Gefährten sehen. Sie lieben es zu kuscheln, zu spielen und mit uns Zeit zu verbringen, solange wir auch dazu bereit sind, ihnen etwas Aufmerksamkeit zu schenken. Kein Wunder, dass sie wahre Boten bedingungsloser Liebe sind. Ihre Energie und ihre Freude neigen dazu, positive emotionale Reaktionen bei uns Menschen hervorzurufen. Diese Freude und positive Ausstrahlung machen Hunde zu perfekten Unterstützern bei verschiedensten Therapie-Formen. Hunde sind wunderbare Begleiter und schaffen es, Patienten die es brauchen, Liebe, Unterstützung und Trost zu spenden.

Wusstest du schon?…

  • Eine schwedische Untersuchung hat bewiesen, dass Hundebesitzer länger leben als Menschen, die keinen Hund haben.
  • Hunde haben einen sechsten Sinn, der es ihnen erlaubt, eine Veränderung des Blutzuckerspiegels einer Person zu spüren. Sie können Menschen helfen, indem sie ihr Herrchen pro-aktiv über einen gesenkten Blutzuckerspiegel informieren können.
  • Das Streicheln eines Hundes entspannt nicht nur Tiere (ihre Herzfrequenz sinkt drastisch), sondern auch die Person, die den Vierbeiner streichelt.
  • Untersuchungen zeigen, dass Kinder aus Familien, die einen Hund haben, seltener krank sind. Kinder mit Hunden besuchten im Durchschnitt drei Wochen länger pro Schuljahr den Unterricht, als Kinder ohne Hund; ein signifikanter Unterschied.
  • Ein Hund ist der beste Freund des Menschen und löst sogar die Ausschüttung einiger Liebeshormone aus. Tatsächlich wird beim Streicheln eines Hundes und beim Blick in die Augen eines Hundes Oxytocin freigesetzt, das auch als Liebeshormon bekannt ist. Es wird nicht nur für die Person, die den Hund streichelt, sondern auch für den Hund selbst freigesetzt.
  • – Hunde können deine Gefühle geradezu riechen. Da ein Hund etwa 100.000 Mal besser riechen kann als sein menschliches Herrchen, kann er Gefühle wie Angst durch seinen Geruchssinn erschnüffeln und bei Bedarf darauf reagieren. Im Falle von Angst kann ein Hund dich somit schützen!
  • Hunde werden darauf trainiert, verschiedene Krankheiten, wie Krebs, beim Menschen zu erkennen. Auch hier kann der Hund, genau wie bei Emotionen, Krebszellen und Stoffwechselschlacken wahrnehmen.

Ein Hund am Tag, den Doktor gespart!

We. Collagen für Hunde

Ein naturelles Nahrungsergänzungsmittel mit Kollagen für ausgewachsene Hunde

Speziell entwickelt um die Gelenkknorpel des Hundes gesund zu halten, das Volumen des Haars zu steigern, das Zahnfleisch zu verstärken, die Verdauung anzuregen und das Immunsystem zu begünstigen.

Teilen Sie den Inhalt mit anderen Hundeliebhabern:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

We. Collagen für Hunde

Ein naturelles Nahrungsergänzungsmittel mit Kollagen für ausgewachsene Hunde​
pet-supplement-box-botlle-600-min

Speziell entwickelt um die Gelenkknorpel des Hundes gesund zu halten, das Volumen des Haars zu steigern, das Zahnfleisch zu verstärken, die Verdauung anzuregen und das Immunsystem zu begünstigen.